169. Auktion

Nachverkauf | Präsenzauktion

Zusatzinformationen

Spät-SOMMER - AUKTION

 am Samstag, 12. Sept. 2020, Beginn 13.00 Uhr

 

Klein, aber fein, so startet die 169. Auktion am 12. 09., Beginn 13 Uhr.

Bedingt durch die Covid-19-Pandemie kann im Saal nur eine begrenzte Anzahl an Bieter zugelassen werden, so dass eine rechtzeitige Reservierung unbedingt erfolgen muss.

Seit 15 Jahren bieten wir das weltweite Live-Bieten über unsere eigene Homepage am Auktionstag an,  auch haben Sie dazu die Möglichkeit per Internet über das externe Portal „ Lot-Tissimo“ teilzunehmen.

Aus der breitgefächerten Gesamtofferte von 332 Posten gehören zu den Schwerpunkten  dieser Auktion ein umfangreiches Silber- und  Porzellan-Angebot.

Mit insgesamt 122 Losen startet das „weiße Gold“ gleich zu Beginn der Auktion. Es wurde ein zauberhaftes Sortiment zusammengestellt, deren Highlights mit zarten Blüten, Knospen und Blättern begeistern. Zum Aufruf kommen Stücke aus den bekanntesten Manufakturen, sowohl als figürliche Kreation und auch Service und Einzelteile für die Speise-, Kaffee- oder Teetafeln dürfen bei einer umfangreichen  Porzellanofferte nicht fehlen.  1730 erfunden, entwickelte sich das Zwiebelmuster-Dekor der Manufaktur Meissen zum erfolgreichsten Porzellandekor überhaupt und wird auch heute noch verwendet.  Ein breitgefächertes Angebot  mit diesem Muster wird in dieser Auktion offeriert, z. B. seltene Saucieren Fett/Mager, Cremetöpfchen, Aufsatzschalen, Speise- und Beilagenteller, Kuchen- und Servierplatten,  verschiedene Deckelterrinen und vieles mehr.

Hervorzuheben ist auch ein aus 22 Teilen bestehendes Teeservice LOMONOSSOV Sankt Petersburg. Zwischen 1925 und 2005 trug die Kaiserliche  Manufaktur den Namen „Lomonossow“ nach dem bedeutenden Wissenschaftler Michail Wassiljewitsch Lomonossow (1711 – 1765). Aushängeschild wurde in dieser Zeit ein Service mit blauem Netzdekor, das auf das erste von Katharina II. bestellte Service zurückgeht. 

In der Sparte Gemälde, im Stil der Renaissance gemalt,  kommt  zum Aufruf  „Heilige Familie mit dem Johannesknaben“, Altmeisterkopist 18. Jahrhundert, massiv gerahmt.

Einen erneuten Versuch starten wir mit dem Gemälde des böhmisch-österreichischen Maler Johann Wilhelm Jankowski, er war Vedutenmaler, der im 19. Jahrhundert Stadtansichten nach realem Vorbild, aber auch Fantasielandschaften,  schuf.

Zu den Raritäten gehören in der Sparte Sakrales  „Trauernde Magdalena“, um 1780 in der Art Johann Schwanthaler und die kleine Skulptur „segnender  Bischof mit Stab und Mitra“,  stehend dargestellt  auf flachem Sockel im päpstlichen Gewand,  aus dem 18. Jahrhundert.

In der Schmuckofferte funkeln Ringe, Broschen, Anhänger,  Ketten und Armbänder  um die Wette und passend dazu ist aus der Uhrenofferte auch erwähnenswert die Schmuckuhr HAMILTON aus Weißgold mit reichem Brillantbesatz von ca. 0,80 Karat.

Liebhaber und Sammler können noch eine große Barock Figurenuhr, Österreich um 1780/1810,  entdecken.  Zwei Atlanten vor jeweils Säulen tragen die Uhrentrommel, im Zentrum sitzt die Göttin Minerva mit Schild und Lanze.

Die Sparte Silber beeindruckt vor allem mit Stücken der gehobenen Tischkultur, so unter anderem  mit einem umfangreichen Tafelbesteck mit 102 Teilen (Österreich Dianakopf-Marke 1872-1922).  Deckelschalen auf Présentoir. Kaviar- und Dessertschalen. Englische Zierlöffel LONDON 1792.  Schokoladenkanne AUGSBURG 1761- 63. Eine seltene schottische Teekanne, punziert EDINBURG 1824. Eine Vielzahl an Tabletts,  Platzteller und Speiseplatten und letztlich auch ein Medaillenbecher auf Kugelfüssen mit militärisch relevanten Persönlichkeiten - ein Unikat-  in hervorragender Juwelier-Qualität.

Zum Schluss sei noch in der Sparte Varia  hingewiesen auf die Singvogel-Spieldose,  gemäß unserer Beschreibung ein Vogel mit farbigem Gefieder, der nach Entriegelung des Klappdeckels singt und sich bewegt sowie auf einen  Brautbecher, auch Jungfern- oder Hochzeitsbecher genannt, der in der Spätrenaissance ein beliebtes Scherzgefäß war.

Detaillierte Informationen zu allen Objekten finden Sie im Text- oder auch im online-Katalog auf  www.auktion-ruetten.de

Wir laden Sie zur Vorbesichtigung ein, wo alle Gegenstände für Sie liebevoll arrangiert wurden.

Vorbesichtigungszeiten:

Unter Beachtung aller öffentlichen Beschränkungen und Auflagen:

Ab Montag, 07. Sept.  -  Donnerstag, 11. Sept.  jeweils von 11 – 18  Uhr und am 12. Sept. 2020 eingeschränkt möglich von 11 Uhr bis 13 Uhr.

Am Freitag, 11. Sept. bleibt das Auktionshaus w/ Vorbereitung geschlossen.

Unsere  Herbst-Auktion ist  für den 24. Oktober 2020 geplant. Ihre Einlieferungen dazu nehmen wir ab sofort sehr gerne nach telefonischer Terminvereinbarung  entgegen.

Bei evtl. Rückfragen und für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit telefonisch oder auch per Email zur Verfügung.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen und bleiben Sie gesund.

 

Auktionshaus Rütten GmbH

Elke Rütten                              

Informationen


Berechtigung anzeigen
Online-Katalog
Auktionszeitraum
Sa 12.09.2020 00:00
Sa 12.09.2020 13:00

Vorbesichtigung

Vorbesichtigungszeiten:
Unter Beachtung aller öffentlichen Beschränkungen und Auflagen:
Ab Montag, 07. Sept. - Donnerstag, 11. Sept. jeweils von 11 – 18 Uhr und am 12. Sept. 2020 eingeschränkt möglich von 11 Uhr bis 13 Uhr.
Am Freitag, 11. Sept. bleibt das Auktionshaus w/ Vorbereitung geschlossen.
Unsere Herbst-Auktion ist für den 24. Oktober 2020 geplant.
Ihre Einlieferungen dazu nehmen wir ab sofort sehr gerne nach telefonischer Terminvereinbarung entgegen.


Versteigerungsort

Die Versteigerung findet im Auktionshaus statt.


Ansprechpartner

Frau Elke Rütten


Aufrufzeiten am Sa, 12.09.2020
Kategorie Anzahl Startzeit
Glas, Kristall. 14 00:00 Uhr
Asiatica/Africana 3 00:00 Uhr
Varia 11 00:00 Uhr
Sakrales. Religiöse Motive. 3 00:00 Uhr
Möbel/Einrichtungsgegenstände 14 00:00 Uhr
Militaria, Abzeichen und Orden. 2 00:00 Uhr
Skulpturen, Plastiken 3 00:00 Uhr
Silber, Versilbertes . 97 00:00 Uhr
Uhren und Zubehör 6 00:00 Uhr
Schmuck 41 00:00 Uhr
Aufrufzeiten am Sa, 12.09.2020
Kategorie Anzahl Startzeit
Porzellan- und Figuren. 122 13:00 Uhr
Gemälde. 11 14:00 Uhr
Ikonen 5 15:00 Uhr

Highlights dieser Auktion

Auktionshaus Rütten GmbH © 2020
powered by AuctioNovo GmbH