165. Auktion

Nachverkauf | Präsenzauktion

22

Prunkvolles Gedeck NYMPHENBURG, Modell um 1815, neue Ausformung nach 1918.

Limit 300 EUR
Ergebnis:
550 EUR

Beschreibung

Prunkvolles Gedeck NYMPHENBURG, Modell um 1815, neue Ausformung nach 1918. Dekor Nummer 1555. Dreiteiliges Gedeck, bestehend aus:Tasse mit stark eingezogenem Standfuß, gedrückt bauchige Wandung mit eingezogenem, ausgestelltem Lippenrand, glatt hochgezogener Ohrhenkel, am Lippenrand eingerollt. Kräftiger Purpurfond mit umlaufendem Rosenfries in graviertem hochwertigem Mattgold, nach dem Brand mit Achat poliert und graviert, in der Randkehle mit gefedertem Blumenmuster graviertes Goldband, Standfuß, Henkel und Innenseite der Tasse vergoldet. Dazu passende Untertasse und Dessertteller. Höhe 6,5 cm, Ø 14 - ca. Ø 19,5 cm. Bester Erhaltungszustand. Bodenseitig grüne Manufakturmarke, Malermarke Malermarke JSt ( für Johann Steinel), Pressmarke. Literatur: Alfred Ziffer, Nymphenburger Porzellan, Sammlung Bäuml, Seite 299, Abbildung 1009 "Tasse no. 19". Und Künstler-Biografie zu Johann Steinel s. Literatur Nymphenburger Moderne, Seite 445. Derzeitiger Manufakturpreis ca. Euro 5.000.

Kategorie: Porzellan- und Figuren.

Dieser Text wurde maschinell mit Google Translate übersetzt. Wir garantieren nicht für eine vollständige und fehlerfreie Übersetzung, ebenso schließen wir eine Haftung bei fehlerhaften Informationen aus.

Auktionshaus Rütten GmbH © 2020
powered by AuctioNovo GmbH