165. Auktion

Nachverkauf | Präsenzauktion

19

LUCINDA, Figurine der Commedia dell'arte

Limit 290 EUR
Ergebnis:
300 EUR

Beschreibung

LUCINDA, Figurine der Commedia dell'arte. NYMPHENBURG. Entwurf Franz Anton Bustelli 1759/60, Modellnummer 69/1. Frühere Ausformung um 1900. Auf gold staffiertem Rocaillensockel stehende Dame, der Rock im Streifenmuster lila/grün zur bunt geblümten Jacke. Den Kopf leicht nach rechts gewandt, um den Hals eine Kette mit Schleife, im Haar eine kleine Kappe mit Feder. Mit der linken Hand hat sie eine Blume an die Brust gedrückt, mit der Rechten weist sie nach außen. Höhe 17 cm. Unter UV-Licht geprüft: Zeigefinger perfekt alt restauriert. Boden unglasiert mit Wittelsbacher Rautenmarke, Modell Nr. 69/I. Provenienz: Süddeutscher Privatbesitz. Literatur: 1) Nymphenburger Moderne, Alfred Ziffer, Figurenverzeichnis, Seite 452. 2) Alfred Ziffer, Nymphenburger Porzellan, Sammlung Bäuml, Farbbildung S. 62, Katalognummer 94. 3) Franz Anton Bustelli, Nymphenburger Porzellanfiguren des Rokoko. Das Gesamtwerk, S. 304 und S. 483. Anmerkung: BUSTELLI, Franz Anton, 1723 Locarno - 1763 München, Bildhauer, war von 1754 - 1763 Modellmeister in der Manufaktur Nymphenburg. Er schuf 150 Porzellanplastiken. Erwähnenswert sind die Leichtigkeit, Anmut, Eleganz und die modische Gefälligkeit seiner Figuren. Er war neben Johann Joachim Kaendler einer der bedeutendsten Porzellanmodelleure des Rokoko.

Kategorie: Porzellan- und Figuren.

Dieser Text wurde maschinell mit Google Translate übersetzt. Wir garantieren nicht für eine vollständige und fehlerfreie Übersetzung, ebenso schließen wir eine Haftung bei fehlerhaften Informationen aus.

Auktionshaus Rütten GmbH © 2020
powered by AuctioNovo GmbH