162. Auktion

Nachverkauf | Präsenzauktion

Zusatzinformationen

VORBERICHT zur  162. Auktion.

Wir präsentieren bei dieser Auktion am 07. September 2019 mit gewohnt qualitätsvoller Offerte von  privaten Einlieferungen aus verschiedenen Themengebieten dekorative Kunst von Gemälden bis hin zu seltenen Porzellanfiguren namhafter Manufakturen.

In der  Sparte Porzellan, wieder  ein Schwerpunkt der Auktion, können  großartige  Stücken offerieren werden. Unter  zahlreichen Service und Einzelteilen, kommen zum Aufruf von der Manufaktur  Nymphenburg  eine Deckelterrine „Rokoko-Cumberland“, 20. Jahrhundert, in auf-wendigster Bemalung, der Deckel mit angeschnittener Zitrone und Blatt  und  von der Manufaktur Meissen eine große Deckelterrine um 1900, farbige Blumenbemalung mit Bukett und Einzelblüten, auf dem Deckel ein knieender Putto, der Blüten aus einem Muschelhorn schüttet.

Unter dem figürlichem Porzellan stechen die Porzellanfiguren „Oberbayerische Bäuerin“ und „Oberbayerischer Bauer“  hervor.       Auch an der sehr seltenen Figur „Gaukler / Til Eulenspiegel“ mit Schnabelschuhen in bewegter Haltung in großartiger detaillierter Ausarbeitung,  werden Sammler Gefallen finden.  

Ebenso sind weitere nationale und internationale Manufakturen vertreten.

Die 1.  Hälfte der Auktion wird mit der Sparte Gemälde abgeschlossen.  Darunter sind besonders hervorzuheben  ein Gemälde von  Erich KETTEMANN  „Frühling im Alpenvorland mit Blick auf die Zugspitze“, das Gemälde „Weidende Kühe am Weiher“ von Dirk Peter VAN LOKHORST und  ein Gemälde von Adolf CHELIUS „Heimkehr von der Jagd“, Jäger mit Hund vor Gartentor.  Mit Spannung erwartet wird der Aufruf des Gemäldes „ Frau am Starnberger See“ von Philipp KLEIN, der Startpreis wurde mit Euro 2.900 festgesetzt.

In der umfangreichen Sparte Schmuck sind eine große Auswahl, darunter edle und filigrane Arbeiten des Jugendstils und früher,  zu finden .  Es wird auch ein schweres Geschmeide -   ein prunkvolles Hochzeitscollier mit passenden Ohrgehängen aus Indien um 1920 – zum Aufruf kommen. Das Stück aus süddeutschem Adelsbesitz ist aus Silber, partiell vergoldet und mit einer Vielzahl an kleinen Saphiren und zahlreichen Diamantrosen besetzt.

Versteigert  werden neben Uhren, Skulpturen, Orientteppich u.v.m.  auch Kristallglas französischer Manufakturen wie Baccarat, Daum/Nancy und Lalique.

Zum Ende der Auktion kommen zahlreiche Ikonen aus verschiedenen  Privatsammlungen,   zum Teil mit Expertisen/Gutachten,  zum Aufruf. 

Wir gewohnt laden wir Sie  zur Vorbesichtigung ein, wo alle Gegenstände für Sie liebevoll arrangiert wurden.

Vorbesichtigungszeiten:  

Am Montag, 02.09. -  Donnerstag, 05.09.2019, jeweils von 11 – 18 und am Auktionstag noch eingeschränkt möglich von 11 Uhr bis 13 Uhr.

Am Freitag,  06.09. 2019 ist das Auktionshaus wegen Vorbereitung für die Auktion geschlossen.

 

Auktionshaus Rütten GmbH

www.auktion-ruetten.de

Informationen


Berechtigung anzeigen
Online-Katalog
Auktionszeitraum
Sa 07.09.2019 00:00
Sa 07.09.2019 13:00

Vorbesichtigung

Nehmen Sie sich Zeit zur Vorbesichtigung:

Von Montag, 02. Sept. 2019 - 05. Sept. 2019 von 11 – 18 Uhr

und am Auktionstag, 07. Sept. 2019 von 11 – 13 Uhr.

Am Freitag, 06. Sept. 2019 ist das Auktionshaus wegen Vorbereitung geschlossen.


Versteigerungsort

Die Versteigerung findet im Auktionshaus statt.


Ansprechpartner

Frau Elke Rütten


Aufrufzeiten am Sa, 07.09.2019
Kategorie Anzahl Startzeit
Schmuck 77 00:00 Uhr
Glas, Kristall. 19 00:00 Uhr
Asiatica/Africana 10 00:00 Uhr
Möbel/Einrichtungsgegenstände 3 00:00 Uhr
Orientteppiche 4 00:00 Uhr
Sakrales. Religiöse Motive. 2 00:00 Uhr
Varia 7 00:00 Uhr
Skulpturen, Plastiken 21 00:00 Uhr
Uhren und Zubehör 13 00:00 Uhr
Silber, Versilbertes . 29 00:00 Uhr
Aufrufzeiten am Sa, 07.09.2019
Kategorie Anzahl Startzeit
Porzellan- und Figuren. 86 13:00 Uhr
Druckgrafiken. 3 13:40 Uhr
Aquarelle. Handzeichnungen. 2 13:45 Uhr
Gemälde. 38 13:50 Uhr
Ikonen 32 16:00 Uhr

Highlights dieser Auktion

Auktionshaus Rütten GmbH © 2019
powered by AuctioNovo GmbH